ZURÜCK - SEITE DRUCKEN - STARTSEITE
 
    Meine Familie     Beruf     Auszeichnungen     Berichte     Buch     Bilder     Videos     Sprüche     Kondolenzbuch     Presse     Links     Kontakt
 

TRAUERREDE PRÄLAT ANGERER
TRAUERREDE PETER SCHAWERDA
TRAUERREDE JOSEF MAYERHOFER





Klicken Sie auf das Bild um
mehr über das Kastner Familien
Wappen zu erfahren.

60 Jahre und kein bisschen leise
60 Jahre und kein bisschen leise

"Waldviertler Urgestein" Adi Kastner - "60 Jahre und kein bisschen leise"...

 

"Seine Liebe zum Waldviertel ist ansteckend", würdigte Bundeskanzler Viktor Klima den "Vordenker, Ideenbringer und Umsetzer von Regionalprojekten" Adi Kastner anlässlich seines 60. Geburtstages. Landeshauptmann Erwin Pröll sieht in Kastner ein "Perpetuum mobile, der das Hirn und Herz am rechten Fleck hat". EU-Mandatarin Agnes Schierhuber formulierte als Motto "60 Jahre und kein bisschen leise": "Wer könnte sich das Waldviertel vorstellen, ohne die innovativen Impulse, die von Kastners Edelhof ausgingen?!" - Auch der Jubilar selbst, Dipl. Ing. Adolf Kastner, der mit 28. 02. nach 20 Jahren als Direktor der größten landwirtschaftlichen Fachschule Österreichs abtrat, kann sich ein Leben ohne Edelhof nicht vorstellen: er bezog am 1. März ein neues Büro in seinem Waldviertel Management, das er seit 1982 zu einem 100-Mitarbeiter-Team aufgebaut hat. "Ich habe versucht, dem Waldviertel ein kantiges, granitenes Profil zu geben", so Kastner, "in Zukunft wird’s darum gehen, die vielen Aktivisten dieser ökologischen Region zusammenzuschließen, Kräfte zu bündeln und Chancen zu nutzen - von der Agrochemie, Pharmaindustrie bis zur Teletechnologie."

"Kastner gebührt der Ehrentitel "Waldviertler Urgestein", betonte Wirtschaftskammer-General Günter Stummvoll, "ihm ist’s gelungen, Gewerbe und Landwirtschaft in ein Boot zu holen sowie die Resignation der Region durch Zukunftsoptimismus zu ersetzen." "Adi Kastner hat in den Waldviertlern eine Sehnsucht geweckt, Fortschritt gepredigt, Innovationen ermöglicht und dabei auf Bodenständigkeit nicht vergessen", sagte Landesrat Franz Blochberger anlässlich des Abgangs auf der "Kommandobrücke" der Fachschule Edelhof. Provisorischer Nachfolger ist DI Franz Breiteneder, der sich um das Kastner-Erbe bewerben wird.



Untitled Document



 

 

 




 

COPYRIGHT © 2020 by Familie KASTNER
ALL RIGHTS RESERVED.
Powered by Kastner new media